Coaching­kompetenz für Führungs­kräfte

Für Führungskräfte, die die Potenzialentwicklung ihrer Mitarbeiter*innen in den Fokus ihres Führungshandelns nehmen und dazu Elemente des Coachings nutzen möchten, um den Arbeits- und Leistungsprozess nachhaltig zu verbessern.

Unter der Vielzahl gängiger Führungstheorien rückt auch das Konzept der "Führungskraft als Coach" immer wieder ins Zentrum des Interesses. Tatsächlich entspricht es der Philosophie flacher Hierarchien zugunsten von mehr Selbstverantwortung, Augenhöhe und Partizipation, als Vorgesetzte mehr Berater denn Chef zu sein.

Allerdings ist dies eine sehr anspruchsvolle Aufgabe für Führungskräfte, die eine hohe Selbstreflexionsfähigkeit und fundierte Kenntnisse über die wesentlichen Grundlagen und die Methodik des Coachings erfordert. Denn die Führungsrolle umfasst verschiedene Funktionen, von denen manche den Grundvoraussetzungen von Coaching entgegenstehen: Dies erfordert u.a. Freiwilligkeit und hierarchiefreie Kommunikation, der Chef ist jedoch auch disziplinarisch vorgesetzt, er beurteilt und kann die Karriere des Mitarbeiters maßgeblich beeinflussen. Daher ist es für die Führungskraft sehr wichtig, nicht nur Coaching-Kompetenz zu entwickeln, sondern auch die Kompetenz, genau abzugrenzen, wann Coaching-Methoden angemessen sind und wann nicht. Sorgfältig genutzt stellen diese innerhalb ihres Anwendungsbereichs eine große Bereicherung der Mitarbeiterführung dar.

Nutzen der Weiterbildung

In dieser Weiterbildung lernen Sie die Grundhaltung und Methodik des systemischen Coachings kennen. Sie erfahren, wie Sie Coaching sinnvoll in Ihre Führungsarbeit integrieren können und mit welchen Methoden Sie die Entwicklung Ihrer Mitarbeiter*innen unterstützen können. Sie erweitern und verfeinern Ihre Fähigkeit zur Selbstreflexion und entwickeln eine klare Haltung als Führungspersönlichkeit. Dadurch erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, ein motiviertes und leistungsstarkes Team zu bekommen, das Freude an der Arbeit hat. Sie können Aufgaben nachhaltig an Ihre Experten im Team delegieren, müssen weniger managen und haben mehr Freiraum zu führen.

Inhalte der Weiterbildung

  • Grundlagen des systemischen Coachings
  • systemische Haltung & Menschenbild
  • die eigene Haltung als Führungspersönlichkeit
  • Anwendungsbereiche, Chancen und Grenzen des Coachings im Rahmen der hierarchischen Arbeitsbeziehung
  • entwicklungsorientiert führen: Coaching-Tools und -Methoden in der Führungsarbeit
  • Mitarbeiterpotenziale und Ziele erfassen
  • Kompetenzentwicklung, Autonomie und Lösungsfähigkeit der Mitarbeiter*innen fördern
  • Respekt vor den persönlichen Grenzen der Mitarbeiter*innen

Methoden

theoretische Einführungen, Selbstreflexion, Gruppenarbeit, Einzelcoaching-Sequenzen, praktische Übungseinheiten, Erfahrungsaustausch im Plenum

Rahmenbedingungen

Materialien sowie Getränke und Verpflegung (Snacks und Mittagessen) sind im Preis inbegriffen.
Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen begrenzt.

Veranstaltungen zum Thema:

Ein 2-Tages-Seminar für Führungskräfte, die die Potenzialentwicklung ihrer Mitarbeiter*innen in den Fokus ihres Führungshandelns nehmen möchten, um den Arbeits- und Leistungsprozess nachhaltig zu verbessern. Auf Basis der theoretischen Grundlagen des systemischen Coachings lernen sie Coaching-Methoden und Interventionsmöglichkeiten kennen und wenden diese praktisch an.


Ort: Coaching Laden, Bötzowstr. 28, 10407 Berlin

Mit Sandra Kühnle

Unternehmen: 980,- EUR (zzgl. MwSt.)
Selbstzahler*innen & NGOs: 880,- EUR (inkl. MwSt.)